Vier Brände - konzertierte Aktion von vier Feuerwehren bei der Großübung in Leinzell

+
Die Feuerwehrübung in Leinzell.

Die Herausforderungen sind beträchtlich. Mit vier unterschiedlichen „Bränden“ gleichzeitig haben es die Floriansjünger der Feuerwehren Leinzell, Iggingen, Täferrot und Mutlangen zu tun, als am Freitag der Alarm zur Großübung ruft.

Feuerwehrübung in Leinzell

Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht.
Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. © jps

Leinzell. Für die Aktion in zweien der Abbruchhäuser auf dem Rieg-Areal in der Ortsmitte in Leinzell haben sich die Übungsleiter Sascha Bollin und Daniel Kuhnert ganz schön knifflige Aufgabenstellungen ausgedacht. So gibt es einen Küchenbrand, weil heißes Fett auf dem Herd vergessen wurde.

Aus dem total verrauchten Haus müssen ein bettlägriger Bewohner und zwei Personen vom Balkon gerettet werden. Gleichzeitig gilt es, das Feuer zu bekämpfen, das sich inzwischen auf den Dachboden ausgebreitet hat. Dazu ein Gartenfeuer, das ein Nachbar im Stich gelassen hatte, um den Betroffenen der ersten Brände zu helfen.

Genau so ein Brand in einem offenen Kamin im Nachbarhaus. Auch hier hatte das dramatische Geschehen die Aufmerksamkeit des „Bewohners“ abgelenkt und die unbeobachteten Flammen waren außer Kontrolle geraten. Unter der Einsatzleitung von Karl-Heinz Traa von der Leinzeller Feuerwehr klappte das Zusammenspiel zwischen den Floriansjüngern der unterschiedlichen Wehren wie am Schnürchen und der beträchtlichen Anzahl an Zuschauern rund um den Einsatzort wurde ein schlagkräftiges, zielführendes Vorgehen demonstriert.

Zum Einsatz kamen das LF 16 aus Leinzell, das LF 10 aus Iggingen, das MLF aus Täferrot, der Einsatzleitwagen und die neue Drehleiter mit Korb (DLK) aus Mutlangen, das TSF-W aus Leinzell, das LF 20 aus Mutlangen und der Mannschaftstransportwagen der Führungsgruppe aus Iggingen. Zur Suche nach Glutnestern und zur Dokumentation waren die Floriansjünger Täferrot auch mit einer Drohne vor Ort, die mit einer Wärmebildkamera ausgestattet ist. Zudem hielten die Mitglieder des Fotoclubs Leinzell das Geschehen fest. Und zur abschließenden Manöverkritik gab es ein Grillfest auf dem Riek-Areal.

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

Kommentare