Die gute Akustik in der Kirche bestens genutzt

+
Kirchenkonzert des Musikvereins Harmonie Wißgoldingen

Der Musikverein Harmonie Wißgoldingen begeistert das Publikum mit den unterschiedlichsten Stücken.

Waldstetten-Wißgoldingen. Das jährliche Herbstkonzert des Musikvereins Harmonie Wißgoldingen fand kürzlich in Form eines Kirchenkonzertes in der St. Johannes Baptist Kirche in Wißgoldingen statt. Eröffnet wurde es durch die Jugendkapelle des Musikvereins unter der Leitung von Martin Pabst mit dem Stück „Highlights from Carmen“. Dabei konnten die Zuhörer in der vollen Kirche bereits einen ersten Eindruck von der beeindruckenden Akustik erlangen. Stimmungsvoll und abwechslungsreich konnte die Jugendkapelle die Zuhörer mit ihren weiteren Stücken, wie „The Masters take Hollywood“ oder „Southwest of Broadway“ begeistern.

Nach einer kurzen Pause nahm im Anschluss die aktive Kapelle im Altarraum seine Plätze ein. Dirigent Robert Glaser hatte für die Zuhörer einige Überraschungen eingeplant und so eröffnete nicht die aktive Kapelle den zweiten Teil des Konzerts, sondern eine Blechbläsergruppierung, die sich in der gesamten Kirche und auf den Emporen verteilt hatte. Mit dem Stück „Festliche Fanfaren“ konnte so die Akustik in der Kirche nochmals auf besondere Weise erlebt werden. Festlich führte dann die aktive Kapelle das Konzert mit der Overture „Nabucco“ und dem „St. Florian Choral“ fort. Für weitere Abwechslung sorgte das Stück „My Way“, welches durch das Saxophon-Sextett unter der Leitung von Stephan Winter vorgetragen wurde.

Zum Abschluss des Konzertes durfte der Musikverein Harmonie Wißgoldingen Alena Fischer aus Schwäbisch Gmünd begrüßen, die das letzte Stück des Programmes „You raise me up“ gesanglich begleitete und damit den letzten Höhepunkt des Konzertes setzte.

Zurück zur Übersicht: Stuifen

Kommentare