„Anlaufstelle zum Herz ausschütten“

+
Simone Werz, Rektorin Stefanie Bleicher, Konrektor Martin Hofmann, Sarah Müller und Simone Mühlek.
  • schließen

Waldstettens Verwaltungsausschuss beschäftigt sich mit der Schulsozialarbeit - und das neue Leitungsteam der Schulkindbetreuung wird vorgestellt.

Waldstetten

Zu Beginn der Sitzung des Waldstetter Verwaltungsausschusses informierte Bürgermeister Michael Rembold am Donnerstag über die Coronalage in der Gemeinde. Seit vergangenem Freitag werden in der Stuifen-Apotheke wieder Bürgertestungen angeboten, ein weiteres Testzentrum soll bis in zwei Wochen am Squash & Fit entstehen.

Großes Lob richtete Rembold an die Hausarztpraxen der Gemeinde, die „alles geben“, um die Impfungen voranzutreiben, die zwei bereits stattgefundenen „offenen Impftermine“ sind aus Sicht der Gemeindeverwaltung sehr gut angenommen worden am zweiten Impftermin seien die Impfteams „förmlich überrannt worden“ mit den Hausärzten sollen nun weitere offene Impfangebote organisiert werden. Um die vierte Welle möglichst schnell zu brechen, sei es notwendig „vom Reden zum Handeln zu kommen“ rügte Rembold die Bundes- und Landespolitik, Waldstetten sei hier bereit „gut auf diesem Weg“.

Die Präsentation der Schulsozialarbeiterinnen Sarah Müller und Simone Mühlek über ihre Arbeit an der Gemeinschaftsschule unterm Hohenrechberg (GMS), stieß im Gremium auf Lob und Zustimmung. Die „Kernarbeit“ sei die Einzelfallhilfe, Krisenintervention und Konfliktmediation, hier konnten die Sozialarbeiterinnen eine Zunahme am Gesprächsbedarf vermerken.Wichtig ist den Sozialarbeiterinnen, das Angebot ist stets freiwillig und höchst vertraulich und richtet sich nicht nur an Lernende, sondern kann auch von Eltern und Lehrenden angenommen werden.

Viele beim Schülertreff

Müller und Mühlek sehen sich als „Anlaufstelle zum Herz ausschütten“. Durch Soziales Kompetenztraining wird den Schülern der soziale Umgang untereinander beigebracht, aber auch der Weg bei der Frage gewiesen „wo finde ich meinen Platz im Klassenverband oder der Gesellschaft?“. Viele Projekte sorgen für Kontaktpflege, Bewegung und mehr Selbstvertrauen bei den jungen Menschen. Ein sehr gut angenommenes Angebot sei der Schülertreff, bei dem bis zu 60 Schüler anzutreffen seien, hinsichtlich der Älteren sei ein Bedarf für Räumlichkeiten vorhanden. Freizeitpädagogische Angebote und Ferienprogramme runden das „Paket“ Schulsozialarbeit ab.

Während des Lockdowns wurden spezielle Angebote geschaffen, es gab Online-Schülertreffs, wöchentliche Challenges und tägliche Motivation, für einzelne „schwer erreichbare“ Schüler wurden besondere „Präsenzangebote“ ins Leben gerufen. Die Coronakrise habe bei den Schülern unterschiedliche Auswirkungen gehabt. Während viele Kinder „sehr gut“ durch die geänderten Ansprüche kamen, waren bei einigen anderen Defizite im sozialen Miteinander und dadurch mehr Konfliktpotenzial untereinander zu verzeichnen, auch ein Zuwachs an Suchtproblematiken wurde bemerkt. Für alle „Defizite“ haben die Schulsozialarbeiterinnen bereits Pläne zum Gegensteuern ausgearbeitet.

Die Schulsozialarbeit sei eine „segensreiche Einrichtung“ die schon große Früchte trage, lobte der Bürgermeister. Auch die Schulkindbetreuung an der GMS erfreut sich an einem ungebrochenem Zulauf, nach dem Ausscheiden von Petra Schäffauer habe man in Stefanie Aslan-Stütz und Simone Werz ein „großartiges, neues Leitungsteam der Schulkindbetreuung“ gefunden, freute sich Claudia Kuhn vom Waldstetter Amt für Familie und Bildung.

Durch die Neukonzeption im Leitungsteam seien spürbare Entlastungen bei der Verwaltung zu verzeichnen. Mit den Betreuungszeitangeboten konnten „traumhafte Angebote“ an die Eltern gemacht werden, die „keine Wünsche offen lassen“, meinte Simone Werz bei ihrer Vorstellung.

Ein weiterer Beschluss: Die Gemeinde beteiligt sich finanziell an der Lifterneuerung der Skiabteilung des TSGV Waldstetten. Wie bei allen Vereinsförderungen stelle sich Waldstetten damit „eng an die Seite des Ehrenamtes“ erklärte Rembold.

Der Schwarzhorn-Skilift: Die Gemeinde beteiligt sich finanziell an der Lifterneuerung der Skiabteilung des TSGV Waldstetten.

Zurück zur Übersicht: Waldstetten

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare