Kirchenmusik in ihrer ganzen Vielfalt

+
Kirchenkonzert zum 100-jährigen Jubiläum des Liederkranzes Waldstetten

Der Liederkranz Waldstetten bietet zum 100-jährigen Bestehen mitreißenden Gesang, bei dem das Publikum in St. Laurentius gerne mitmacht.

Waldstetten

Der Liederkranz Waldstetten blickt schon auf 101 Jahre seit seiner Gründung zurück, denn aufgrund der Corona-Lage wurden Jubiläumsfeier und Kirchenkonzert auf 2022 verschoben. Umso mehr freuten sich die Sängerinnen und Sänger, ihr Repertoire in der St. Laurentiuskirche Waldstetten den zahlreichen Besuchern vorzutragen.

Nach Pfarrer Andreas Brauns Begrüßung mit den Worten „ad multos annos“ - auf viele weitere Jahre - begann das Konzert ebenfalls auf Latein, mit „Domine Deus“ von Ruth Morris Gray. Klangvoll und harmonisch stimmten der Gemischte Chor des Liederkranzes Waldstetten und der Gesangverein 1823 Schwäbisch Gmünd unter der Leitung von Martin Thorwarth so auf das Konzert ein. Begleitet wurden sie von Harald Elser am E-Piano und Fabian Giesche an der Trommel.

Anschließend beeindruckten die beiden Chöre mit dem Kyrie, Gloria und Agnus Dei aus der Missa Africana von Michael Schmoll, bevor es mit John Rutters „Alle Dinge dieser Welt“ und „Schau auf die Welt“ um die schönen Dinge ging. Genauso sorgte das Abschlussstück der beiden Chöre, „Gib mir die richtigen Worte“ von M. Siebold und K. Heizmann für eine entspannte und positive Stimmung.

Daran knüpfte der Männerchor des Liederkranzes Waldstetten unter der Leitung von Walter Dürr mit mehrstimmigen Stücken wie „Wohin soll ich mich wenden“ aus der Deutschen Messe von Franz Schubert und dem „Sanctus“ von Friedrich Silcher an. Bei den bekannten Liedern „Von guten Mächten“ von Dietrich Bonhöffer und „Du fängst mich auf“ von B. Graham und R. Lovland wurden einige Besucher zum Mitsummen oder -singen bewegt. Abschließend sang der Männerchor sauber und klar das „Vater unser“ von H. Haller und B. Meinunger.

Der Gospelchor „All Voices“ unter der Leitung von Michael Fauser begann den englischen Teil des Konzertes mit „Halleluja, Salvation and Glory“ von Cynthia Nunn. Begleitet wurde er von Michael Henkel am Schlagzeug und Noel Manassee am E-Bass. Tonias Kornau übersetzte vor den meisten Liedern wesentliche Textstellen. Mit viel Ausdruck und Kraft wurde bei den Stücken „Lord, I’m available to you“ von Carlie Moody Jr., „Faithful is our God“ von Jules Bartholomew und „Mary did you know“ von B. Green und M. Lowry gesungen, gestampft und geklatscht. „Praise be to God“ von C. Eggleton und „How great is our God“ von Chris Tomlin animierten das Publikum zum Mitsingen, Aufstehen und Mitklatschen.

Mit dem von allen Chören und dem Publikum gemeinsam gesungenen „Geh unter der Gnade“ von Manfred Siebald endete ein gelungenes Kirchenkonzert zum 100-jährigen Bestehen des Liederkranzes Waldstetten.

Zurück zur Übersicht: Waldstetten

Kommentare