Der falsche Polizist

Kriminalität Betrügerische Anrufe von falschen Polizisten häufen sich auch im Ostalbkreis. Die Polizei warnt und informiert jetzt mit einem Comic.

Aalen

Derzeit häufen sich wieder Fälle im Ostalbkreis mit falschen Polizisten am Telefon. Die Betrüger verwickeln ihre ahnungslosen Opfer – häufig ältere Menschen – in eine Lügengeschichte, sodass diese ihnen am Ende Geld und andere Wertgegenstände aushändigen. Häufig behaupten die Kriminellen, dass Geld und Wertsachen zuhause oder auf der Bank nicht mehr sicher seien oder auf Spuren untersucht werden müssten. Auch die angezeigte Telefonnummer ist gefälscht und zeigt die Polizei-Notrufnummer 110 oder eine andere örtliche Telefonnummer an.

Ein Senior aus Aalen wurde am Sonntagabend Opfer eines solchen Betrugs und hat den Kriminellen eine sechsstellige Summe übergeben. Zwischenzeitlich instruierten die Kriminellen ihr Opfer, sich gegen die eintreffenden Beamten zur Wehr zu setzen, da es sich bei denen um Betrüger handele. Deshalb bewarf der Senior die echten Polizisten zunächst mit Porzellantellern.

Deshalb: Sprechen Sie mit Ihren Angehörigen über diese Betrugsmaschen, erklären Sie Ihnen, dass die Polizei niemals zuhause anruft und schon gar nicht nach Geld oder anderen Wertsachen fragt. Das empfiehlt die echte Polizei:

  • Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung.
  • Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis.
  • Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die Person kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus. Lassen Sie den Besucher vor der abgesperrten Tür warten.
  • Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten.
  • Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis.
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf.
  • Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.
© Schwäbische Post 18.11.2020 20:19
2024 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy