Digitalisierung nur mit Ausbildung

  • Symbolbild: pixabay

Aalen. Auf ihrer letzten Online-Sitzung setzte sich die IG Metall Jugend Ostalbkreis mit den Themen Digitalisierung und Ausbildung auseinander. „Das Wort Digitalisierung ist allgegenwärtig und doch begegnet es uns täglich mit wachsender Bedeutung. Auch in der beruflichen Bildung. Wenn aktuell von Digitalisierung in Industrie und Wirtschaft die Rede ist, dann jedoch häufig vor dem Hintergrund von Risiken und Ängsten“, sagt Bosch AS Jugendvertreter Nick Thiele.

Laut IG Metall Jugend könne sich die Digitalisierung als ein weiteres Rationalisierungsprogramm herauskristallisieren. Doch könne möglicherweise auch das Gegenteil der Fall sein.

„Wenn wir jetzt die richtigen Weichen stellen, könnten letztendlich die Chancen der Digitalisierung überwiegen. Dafür müssen wir einen zentralen Grundgedanken in den Fokus unserer Innovationspläne rücken: Gute Bildung, als das Rückgrat für Innovationauf der Ostalb“, sagt Gewerkschaftssekretär Alexander Relea-Linder. Für den Ostalbkreis bedeute dies, dass in einem modernen Ausbildungskonzept sich schon heute Elemente aus Industrie 4.0 finden müssen.

© Schwäbische Post 18.05.2020 19:08
1034 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy