Wettertrend für die Ostalb: Was ist dran am Mythos vom Siebenschläfertag?

Glauben Sie an diese Bauernregeln und achten Sie an solchen Tagen besonders auf das Wetter? Machen Sie mit bei unserer Umfrage.

„Das Wetter am Siebenschläfertag noch sieben Wochen bleiben mag“, so heißt es in einer Bauernregel. Doch es gibt noch viele weitere. Beim Siebenschläfertag geht es in erster Linie gar nicht um die Witterung an diesem Tag, sondern eher um die Großwetterlage, die in diesem Zeitraum unser Wetter bestimmt.

In den letzten Jahren erwies sich die Siebenschläfer-Regel als gar nicht so verkehrt und teilweise auch ganz brauchbar. In den vergangenen beiden Hitzesommern war es um den Siebenschläfertag herum sehr warm bis heiß – und so blieb es dann auch im Juli und August. Dieses Jahr sieht es längst nicht nach einem heißen und stabilen Sommer aus. Denn pünktlich zum Wochenende wird es schon wieder wechselhafter – und somit auch zum eigentlichen Siebenschläfertag.

Es gibt einen Wechsel aus Sonne, Wolken und einzelnen kräftigen Hitzegewittern. Es bleibt allerdings noch sommerlich warm. Am Samstag liegt die Höchsttemperatur bei 27, örtlich auch 28 Grad. Ende nächster Woche könnte sich die Wetterlage dann umstellen und die sommerliche bis hochsommerliche Phase macht Platz für wechselhafteres Wetter, und kühlere Temperaturen: Passenderweise im Siebenschläfer-Zeitraum. 1582 wurde der Gregorianische Kalender eingeführt. Dadurch wurde eine Ungenauigkeit des Vorgänger-Kalenders behoben. So ergab sich eine Verschiebung von rund elf Tagen. Somit ist der Zeitraum Ende Juni/Anfang Juli relevant. Derzeit sieht es dabei eher nach wechselhafterem Wetter aus. Das bedeutet aber nicht, dass nun der gesamte Sommer wechselhaft und kühl wird. Es gibt garantiert auch viele sonnige, trockene und heiße Tage.

Die Langfristmodelle simulieren derzeit einen etwas zu nassen Juli und einen durchschnittlich nassen August. Dazu bewegen sich beide Monate in im Bereich normal temperiert bis leicht zu warm. Eben endlich mal wieder ein ganz normaler Sommer – ohne „Hitzetsunami“ und wochenlanger Dürre. Somit ist für jeden etwas dabei.

 
© Schwäbische Post 27.06.2020 08:20
3079 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy