KONFLIKT

Israel kündigt Waffenruhe

Angesichts ständiger Raketenangriffe aus dem Gazastreifen hat Israel eine bestehende Waffenruhe teilweise gekündigt. Nach einer Dringlichkeitssitzung des Ministerpräsidenten Ehud Olmert mit der Militärspitze teilte die israelische Regierung mit, die Streitkräfte würden gezielte Militärschläge gegen die an den Raketenangriffen beteiligten Palästinenser wieder aufnehmen. Militante Palästinensergruppen drohten daraufhin mit einer Verschärfung ihrer Angriffe. Bisher hatte Israel von einer militärischen Reaktion auf die mehr als 60 Raketenangriffe seit Beginn der Waffenruhe am 26. November abgesehen. Nachdem jedoch beim Einschlag einer
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: