Lesen Sie weiter

VERFAHREN

Schwalbe mit Folgen

Nach der Schwalbe, die zum Elfmeter-1:0 gegen Borussia Dortmund führte, erwartet HSV-Spieler Mehdi Mahdavikia ein DFB-Verfahren. Der Iraner war zu Boden gesunken ohne dass ihn Torwart Roman Weidenfeller berührt hatte. Derweil sagte der neue HSV-Aufsichtsrats-Boss Horst Becker, dass der umstrittene Sportchef Dietmar Beiersdorfer im Amt bleibt.
  • 486 Leser

0 % noch nicht gelesen!