Lesen Sie weiter

NAMEN - NOTIZEN

Fehlinformation mit Folgen Bundesbehörden haben den ehemaligen Guantánamo-Häftling Murat Kurnaz 2002 als gefährlich eingestuft, obwohl den Nachrichtendiensten das Gegenteil bekannt war. Das führte dazu, dass Kurnaz mehr als vier Jahre in Haft blieb. Während dieser Zeit erlosch sein Aufenthaltsrecht in Deutschland. Nach dem Gesetz spielt es keine Rolle,
  • 327 Leser

80 % noch nicht gelesen!