Lesen Sie weiter

IRAK / Gewalt begleitet Großrazzia

Bombe zerstört kurze Ruhepause

Ein Selbstmordattentat mit mindestens 28 Toten hat gestern in Bagdad eine mehrtägige Phase relativer Ruhe beendet. Auf dem beliebten Buchmarkt Mutanabi wurden zudem 66 Menschen verletzt. Es war der erste größere Anschlag in der irakischen Hauptstadt seit drei Tagen. Er erfolgte kurz nach Beginn einer Großrazzia im schiitischen Stadtviertel Sadr
  • 325 Leser

47 % noch nicht gelesen!