Lesen Sie weiter

Lkw-Fahrer

Mit Navi auf Irrweg

Ein 40-Tonner aus Italien ist auf dem Weg nach München im Allgäu vom Navigationsgerät in die Irre geführt worden. Der Sattelzug blieb nachts auf einer schmalen Straße stecken, nachdem er eine Mauer beschädigt und Flurschaden verursacht hatte. Das Sträßchen ist für Lkw über 5,5 Tonnen gesperrt. Der Polizei sagte der Fahrer: 'Das Navi hat mich dahin geschickt!'
  • 447 Leser

0 % noch nicht gelesen!