ALLIANZ / In Deutschland hohe Einbußen wegen des Orkans 'Kyrill'

Bereits 4000 Arbeitsplätze abgebaut

Die Allianz hat den Großteil ihres scharf kritisierten Stellenabbaus in Deutschland bereits hinter sich gebracht. Für rund 4000 Arbeitsplätze seien einvernehmliche Regelungen mit den Mitarbeitern getroffen worden, teilte die Allianz Deutschland AG gestern in München mit. 'Wir sind daher zuversichtlich, den geplanten Personalabbau ohne Kündigungen zu erreichen', sagte Vorstandschef Gerhard Rupprecht. Insgesamt will das Unternehmen durch die Bündelung seines Sach-, Lebens- und Krankenversicherungsgeschäfts 5700 Arbeitsplätze in Deutschland streichen. Angesichts milliardenschwerer Gewinne im Allianz-Konzern hatte die Gewerkschaft Verdi massiv
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: