ENERGIEMARKT

Netzentgelte gekürzt

Die Bundesnetzagentur hat im Kampf um günstigere Energiepreise die Forderungen der Strom- und Gasnetzbetreiber um insgesamt rund 2,5 Mrd. EUR gekürzt. Diese Schlussbilanz zu den erstmals erteilten Netzentgelt-Genehmigungen nannte Behördenchef Matthias Kurth. Im Schnitt hat die Netzagentur nach den Angaben von Kurth die Anträge von 249 Netzbetreibern auf dem Strommarkt um durchschnittlich 13 Prozent gekappt, was in der Summe rund 2 Mrd. EUR entspreche. Auf dem Gasmarkt habe sich die Kostenkürzung auf rund 12 Prozent gegenüber den eingereichten Anträgen belaufen. Das entspreche einer Minderung um etwa 500 Mio. EUR. Aus den Zahlen geht allerdings
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: