Lesen Sie weiter

JUSTIZ / Das Vernehmungsprotokoll der Britin Charlotte muss erst ins Türkische übersetzt werden

Marco W. bleibt im Gefängnis

Nächster Verhandlungstermin ist am 20. November - Anwälte wollen 13-Jährige selbst befragen
Der Missbrauchsprozess gegen den deutschen Schüler Marco W. ist gestern im türkischen Antalya erneut vertagt worden. Der 17-Jährige aus dem niedersächsischen Uelzen wird am 20. November erneut vor Gericht erscheinen. In seiner Heimat wurden Mahnwachen gehalten.
  • 419 Leser

89 % noch nicht gelesen!