EADS

IG Metall protestiert

Ein Mitspracherecht der Beschäftigten bei den Entscheidungen über die Zukunft der deutschen Airbus- und EADS-Werke hat die IG Metall gefordert. Am besten sei es, wenn die Werke Augsburg, Nordenham, Varel und Laupheim im Konzernverbund blieben, sagte Bayerns IG-Metall-Chef Werner Neugebauer gestern bei einer Protestveranstaltung in Augsburg. Bei allen Entscheidungen müsse die Sicherheit der Arbeitsplätze an den Standorten ohne Lohneinbußen gewährleistet sein. Die Androhung von Airbus-Chef Tom Enders, Produktionszweige nach China oder Asien zu verlagern, nannte Neugebauer eine Bankrotterklärung für das Airbus-Management und Kampfansage an
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: