TIERE / Mit 55 Jahren Hirnschlag im Zoo

Ältester Orang-Utan ist tot

Der mit 55 Jahren wohl älteste Sumatra-Orang-Utan der Erde ist im Zoo von Miami (US-Staat Florida) gestorben. Das weibliche Tier Nonja hatte nach Angaben des Zoosprechers eine Hirnblutung erlitten. Daraufhin sei sie in Ohnmacht gefallen und auf dem Rücken liegend erstickt, sagte Zoosprecher Ron Magill. Die Affendame sei bereits sehr betagt gewesen. Der Zoo geht davon aus, dass sie der älteste Sumatra-Orang-Utan war. Nonja wurde nach Angaben des Tierparks 1952 im Urwald von Sumatra (Indonesien) geboren. Nach ihrer Gefangenschaft lebte sie zunächst in einem niederländischen Zoo. 1983 kam der Menschenaffe dann nach Miami.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: