PAKISTAN / Neues Video von der Ermordung Benazir Bhuttos aufgetaucht

Wahl wird verschoben

Abgeordneter: Dossier über geplante Fälschungen abgefasst
Nach dem Mord an Oppositionsführerin Benazir Bhutto und landesweiten Ausschreitungen wird die Parlamentswahl in Pakistan nach Angaben der Wahlkommission verschoben. Ein neuer Termin für die am 8. Januar geplante Wahl soll heute bekanntgegeben werden. Die beiden großen Oppositionsparteien Pakistans wehren sich gegen eine von der Regierung geplante Verschiebung der Parlamentswahl. Sollte die Regierung die für Dienstag nächster Woche geplante Abstimmung tatsächlich verschieben, werde seine Partei zu Massenprotesten aufrufen, sagte der ehemalige Ministerpräsident Nawaz Sharif von der Muslimliga (PML-N) und fügte hinzu: 'Wir werden diese Verschiebung
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: