EDITORIAL

Alles bleibt beim Neuen: Wir machen die Rolle rückwärts zur alten Rechtschreibung nicht mit. Was immer unsere Kollegen von Spiegel, Bild und FAZ bewogen haben mag, die fünf Jahre alte Rechtschreibreform als überflüssig zu entdecken - die Redaktionen von Schwäbischer Post und Gmünder Tagespost bleiben bei den neuen Regeln. Die Reform hat Vereinfachungen gebracht. Wo Merkwürdigkeiten ("Teeei") Auge und Verständlichkeit stören, helfen kleine Varianten, die in der Regel auch der Duden toleriert. Das ist ja der Charme der Rechtschreibreform, dass Verständlichkeit und Eindeutigkeit der Schreibweise vor deutschtümelnder Tradition gehen. Unser
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel