Lesen Sie weiter

Ermittlungen nach Untergang eines Fischkutters

Staatsanwaltschaft untersucht Verdacht der fahrlässigen Tötung von vier Seeleuten
Mehr als ein Jahr nach dem Untergang des Fischkutters 'Hohe Weg' ermittelt die Staatsanwaltschaft Oldenburg erneut wegen fahrlässiger Tötung gegen den Eigner. Der Abschlussbericht der Bundesstelle für Seeunfalluntersuchungen (BSU) habe Hinweise auf ungenehmigte Umbauten als Unglücksursache ergeben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die entscheidende
  • 508 Leser

63 % noch nicht gelesen!

Meistgelesene Artikel