Lesen Sie weiter

Das 'Dach der Welt' mit unruhiger Geschichte

Einst lebten 300 000 buddhistische Mönche und Nonnen in den 3000 Klöstern des Landes
Tibet ist das ausgedehnteste Hochland der Welt. Es ist von den bis zu 8000 Meter hohen Gebirgszügen des Himalaya umgeben und liegt durchschnittlich 4000 Meter über dem Meeresspiegel. Mit 1,2 Millionen Quadratkilometern ist das Land mehr als dreimal so groß wie Deutschland, es ist von rund 2,6 Millionen Tibetern bewohnt. Unklar ist, wie viele Chinesen
  • 437 Leser

73 % noch nicht gelesen!