Lesen Sie weiter

Bundesagentur fördert Billiglohn

Rumänische Hilfskräfte für drei Euro pro Stunde vermittelt
Die Bundesagentur für Arbeit soll rumänische Arbeitsverträge mit Stundenlöhnen unter drei Euro vermittelt haben. Sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten, wäre dies sittenwidrig und unrechtmäßig, sagte ein Sprecher NRW-Vertretung der Bundesagentur. Es gehe um ein Qualifizierungsprojekt für die Gastronomie auf Fähr- und Flussschiffen mit einem privaten
  • 365 Leser

45 % noch nicht gelesen!