Nässe bremst Bradl

Motorrad-Pilot Sechster in Le Mans
Der Regen von Le Mans hat Stefan Bradl gar nicht erfreut. Auf trockener Strecke hatte der 18-Jährige erstmals ein Rennen in der Motorrad-WM angeführt. Drei Runden lang. Als dann wegen Regens unterbrochen wurde, lag Bradl auf Platz zwei. Nach dem Neustart agierte der Zahlinger dann zu vorsichtig auf dem nassem Asphalt und wurde am Ende nur Sechster. 'Der Sieg war möglich. Ich hätte das Ding heimfahren können', sagte der Aprilia-Pilot: 'Ich habe ein sensationelles Trockenrennen gefahren. Und das Gefühl, einmal ein Rennen anzuführen und von der gesamten Weltspitze gejagt zu werden, war einfach riesig.' Vom zweitplatzierten Spanier Nicolas
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel