Clothianidin: Schutz vor Maisschädling, Tod für Bienenvölker

Im vergangenen Sommer wurde in Baden-Württemberg und Bayern erstmals der Maiswurzelbohrer, ein gefährlicher Pflanzenschädling, nachgewiesen. Seither verwenden vor allem in den betroffenen Gebieten viele Landwirte Saatgut, das besonders stark mit Clothianidin gebeizt ist. Das systemische Insektizid soll die Larven der Käfer davon abhalten, die Saat zu fressen. Clothianidin kann gegen saugende und beißende Insekten, wie auch Blattläuse, Thripse, Weiße Fliege eingesetzt werden. Es wird über die Wurzeln und Blätter aufgenommen und gut in der Pflanze verteilt. Dabei haftet es an dem Mais-Saatkorn und bildet einen Schutzfilm. Die Braunschweiger
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: