Bewährungsstrafe für Erpressung mit TV-Gebühren

60-Jähriger wollte Fußball-Verrückte um ihr Geld bringen
Der Brief einer Firma aus Berlin ging vor der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 an viele Haushalte in Baden-Württemberg: Wer nicht jährlich 78 Euro an das Unternehmen bezahle, dem werde der Satelliten-Empfang abgeschaltet. Absender der 93 000 Drohbriefe war ein heute 60-Jähriger. Jetzt wurde er in Berlin wegen Erpressung zu einem Jahr und neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Der geständige Angeklagte hatte gehofft, die Empfänger in ganz Baden-Württemberg würden wegen des Fußballs 'in Panik' verfallen und zahlen, sagte die Richterin. Die seltsame Geschäftsidee sei dem Mann gekommen, als er seine Arbeit verlor. Schaden erlitt niemand:
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: