Lesen Sie weiter

KULTURTIPP: Inszenierung der Hetze

Veit Harlans Film 'Jud Süß' gehört zu den berüchtigsten Hetzwerken überhaupt. Derzeit ist im Haus der Geschichte in Stuttgart die Sonderausstellung 'Jud Süd - Propagandafilm im NS-Staat' zu sehen. Heute, 19 Uhr, spricht dort der Medienwissenschaftler Knut Hickethier über den Film und beschäftigt sich mit dem 'audiovisuell inszenierten Antisemitismus'.
  • 300 Leser

53 % noch nicht gelesen!

Meistgelesene Artikel