'Das war wie der Marsch der Lemminge'

Als Augenzeuge und Helfer bei den Bergungsarbeiten hat der Schwede Fredrik Sträng (31) den Tod von mindestens neun Bergsteigern am K 2 als Resultat von 'Ruhmsucht und übertriebenem Ehrgeiz' eingestuft. Sträng hatte seinen eigenen Aufstieg zusammen mit einem weiteren Bergsteiger vor der Unfallserie abgebrochen und sich später an der Bergung von Verletzten und Toten beteiligt. Er sagte über den Massenaufstieg zwei Tage zuvor: 'Das war wie der Marsch der Lemminge. Man glaubte ganz einfach, dass der an der Spitze schon wissen würde, was er tut.' dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: