Ticketskandal sorgt für Aufregung

IOC reicht Klage gegen Internetanbieter ein - Veranstaltungen in Peking ausverkauft
Zahlreiche Sportfans weltweit wurden im Internet mit ungültigen oder gar nicht existierenden Eintrittskarten über den Tisch gezogen. 'Wir können nicht akzeptieren, dass Menschen für Tickets bezahlen, die sie dann nicht bekommen', sagte der Norweger Gerhard Heiberg, Mitglied der IOC-Exekutive. Das IOC habe gemeinsam mit dem Nationalen Olympischen Komitee der USA bei einem Gericht in Kalifornien Klage eingereicht, die sich gegen die Betreiber von mindestens sechs Internetseiten richte. Nach Ansicht des Anwalts Jim Moriarty, der selbst umgerechnet 7500 Euro verloren hat und Mitbetroffene juristisch begleiten will, hätte das IOC jedoch früher
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: