Totes Kind: Ermittlungen eingestellt

Todesursache nicht eindeutig feststellbar
Gut zwölf Wochen nach dem Fund eines toten Kleinkinds in einer Stuttgarter Wohnung sind die Ermittlungen eingestellt worden. Die Todesursache sei trotz Einsatzes aller zur Verfügung stehenden Untersuchungsmethoden nicht eindeutig feststellbar, teilte die Staatsanwaltschaft gestern mit. Der eineinhalbjährige Bub könnte verhungert, erstickt worden oder - wie seine Mutter angegeben hatte - auch eines natürlichen Todes gestorben sein. Nach dem Hinweis einer Nachbarin hatten Polizeibeamte die Leiche gefunden. Die psychisch verwirrte Mutter ist seither in einer Klinik. Die Anklagebehörde hatte gegen die 28-Jährige wegen des Verdachts des Totschlags
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: