Lesen Sie weiter

Nach der rituellen Waschung kommen die Toten in weiße Leichentücher

Muslime haben andere Bestattungsrituale als Christen. Die Toten werden normalerweise nach der rituellen Waschung in weiße Leichentücher gehüllt und ohne Sarg begraben, den Kopf zur rechten Seite in Richtung Mekka gerichtet. Viele Muslime lehnen auch die Einebnung eines Grabes nach 15 oder 20 Jahren ab. Ein muslimisches Grab müsse nicht ewig bestehen,
  • 416 Leser

47 % noch nicht gelesen!