Lesen Sie weiter

Lage in Texas weiterhin dramatisch

Drei Tage nach dem Aufprall des Hurrikans 'Ike' auf das US-Festland sind Rettungsmannschaften immer noch dabei, die am stärksten verwüsteten Küstenorte in Texas zu durchkämmen. Sie fanden zahlreiche Überlebende und brachten sie in Sicherheit. Die Zahl der Todesopfer stieg auf 39, wobei die meisten Toten außerhalb von Texas zu beklagen waren. Denn 'Ike'
  • 370 Leser

80 % noch nicht gelesen!