Lesen Sie weiter

Blutdoping - Epo, Cera, Eigenblut, Fremdblut

Beim Blutdoping bekommt der Sportler Vollblut oder Zubereitungen injiziert. Ziel ist es, die Zahl der roten Blutkörperchen (Erythrozyten) zu erhöhen, um mehr Sauerstoff transportieren zu können und damit die Ausdauerleistung zu verbessern. Beim Eigenblut-Doping lässt sich der Sportler etwa einen Liter Blut abnehmen, das dann tiefgekühlt gelagert
  • 522 Leser

73 % noch nicht gelesen!