Lesen Sie weiter

Große Einbußen

Dem russischen Staatskonzern Gazprom sind durch den Lieferstopp über die Ukraine nach Westen einem Experten zufolge pro Tag 120 Mio. US-Dollar (90 Mio. EUR) verloren gegangen. Dabei kämpft der weltgrößte Gaskonzern nach Medienberichten bereits wegen einer hohen Auslandsverschuldung und gesunkenen Öl- und Gaspreisen mit erheblichen Finanzproblemen.
  • 1237 Leser

1 % noch nicht gelesen!