Razzien und Verfolgungsjagd

Millionen-Bankraub in Irland steht vor der Aufklärung - Sieben Verdächtige gefasst
Der vermutlich größte Bankraub in der irischen Geschichte steht vor der Aufklärung. Die Polizei nahm in der Nacht zu Samstag sieben Verdächtige fest und stellte einen Großteil der Beute sicher. Sechs Männer und eine Frau seien bei mehreren Razzien in Dublin gefasst worden, teilte die Polizei mit. Sie sollen einen 24 Jahre alten Mitarbeiter der Bank of Ireland gezwungen haben, rund 7,5 Millionen Euro in Wäschesäcken aus der Hauptfiliale mitten in der irischen Hauptstadt zu beschaffen. Die Freundin des Mannes sowie deren Mutter und einen fünf Jahre alten Jungen hatten die Gangster in der Nacht zu Freitag vorübergehend als Geiseln genommen.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: