Studenten 'labil und teilnahmslos'

Untersuchung belegt schwindendes Interesse für Politik
Gleichgültig, unpolitisch, resigniert - die Studenten an deutschen Hochschulen sind laut einer Studie der Universität Konstanz noch nie so 'labil und teilnahmslos' gewesen wie heute. Die Uni hatte die politischen Einstellungen von 8350 Studenten an 25 Hochschulen abgefragt. Dabei interessierten sich nur 37 Prozent für Politik, 1983 waren es noch 54 Prozent. Immer weniger Studenten engagieren sich in Parteien und Bürgerinitiativen. Studienleiter Tino Bargel: 'Studenten haben den Eindruck, als könnten sie weder ihre berufliche Karriere noch politische Entscheidungen wirklich beeinflussen.' Das galt bislang meist für Jugendliche ohne berufliche
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel