Herthas Simunic verspricht mal locker den Titel

Auch nachdem die Berliner Minimalisten das Maximum erreicht und die Tabellenspitze zurückerobert hatten, stand bei Hertha BSC das Wort 'Meisterschaft' auf dem Index. 'Wir verlieren uns nicht in Träumen', sagte Manager Dieter Hoeneß nach dem mühsamen 2:1 (2:0) gegen Mönchengladbach: 'Dieses Spiel hat gezeigt, warum wir so zurückhaltend sind.' Die Worte des Chefs kamen bei Josip Simunic nicht an. Der zuletzt überragende Innenverteidiger versprach den Fans ins Mikrofon: 'Wir versuchen, acht der letzten zwölf Spiele zu gewinnen. Dann bleiben wir ganz oben.' Zumindest in Sachen Effizienz präsentiert sich Berlin bereits jetzt meisterlich: 10
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: