Verrückter Bochumer Ligastart: Azaouagh mit 48-Sekunden-Doppelschlag

0:3-Pausenrückstand gegen Borussia Mönchengladbach noch ausgeglichen - Trainer Frontzeck in akuter Erklärungsnot
In einem verrückten Bundesliga-Spiel hat der VfL Bochum gestern Borussia Mönchengladbach einen sicher scheinenden Sieg noch entrissen. Durch einen spektakulären Doppelschlag von Mimoun Azaouagh (51./52. Minute) und einem Treffer von Stanislav Sestak (63.) machte der Revierklub einen 0:3-Pausenrückstand wett und verdarb dem neuen Gladbacher Cheftrainer Michael Frontzeck damit den Einstand gründlich. 'Ich denke, das war ein kurioses Spiel. So wie das Spiel gelaufen ist, muss man mit dem Punkt leben', sagte Frontzeck. 'Es gibt Dinge, die kann man im Fußball nicht erklären.' Dabei hatten die Gladbacher durch Juan Fernando Arango mit seinem
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: