Lesen Sie weiter

Unesco-Chefin spaltet Bulgarien

Die Nominierung der Bulgarin Irina Bokowa (57) für den Chefposten der UNESCO hat ihre Landsleute in zwei Lager gespalten. Antikommunisten lehnten die Nominierung der Tochter eines früheren kommunistischen Funktionärs heftig ab. Für den in Bulgarien geborenen deutschen Schriftsteller Ilija Trojanow ist Bokowas Nominierung ein 'Hohn für die Opfer'
  • 335 Leser

72 % noch nicht gelesen!