Guttenberg verteidigt Luftangriff

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat den von einem deutschen Oberst angeordneten tödlichen Luftangriff auf zwei Tanklastwagen in Afghanistan als 'angemessen' bezeichnet. Er habe nach dem Studium des Geheimberichts der Nato keinen Zweifel an der Einschätzung des Generalinspekteurs der Bundeswehr, Wolfgang Schneiderhan, sagte Guttenberg. Auch Schneiderhan hatte die Bombardierung der Tanklaster am 4. September nahe Kundus als militärisch angemessen dargestellt. Bei dem von zwei US-Kampfjets ausgeführten Angriff waren dem Nato-Bericht zufolge bis zu 142 Menschen ums Leben gekommen. Angeordnet hatte die Bombardierung der Bundeswehr-Oberst
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: