Vom Erbe bleibt mehr übrig

Geschwister, Neffen und Nichten sowie andere nähere Verwandte werden ab 2010 bei der Erbschaftsteuer wieder besser gestellt: Je nach Höhe der Erbschaft zahlen sie nur 15 bis 43 Prozent. Derzeit gelten für sie die gleichen Sätze wie für Fremde, also 30 bis 50 Prozent. Erleichtert wird auch das Vererben von Familienbetrieben: Die Erben müssen diesen nur noch fünf Jahre lang behalten, damit sie keine Erbschaftsteuer zahlen müssen. Derzeit sind es sieben Jahre. Auch die Regeln, wie stark in dieser Zeit die Lohnsumme zurückgehen darf, werden gelockert. Beides zusammen dürfte zu Steuerausfällen von 420 Millionen Euro im Jahr führen. Dies
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel