Lehrgeld gezahlt

Eishockey: 2:3 gegen die USA in München
Klasse gespielt, unglücklich verloren: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat auf dem Weg nach Olympia erstes Lehrgeld gezahlt. Zum Auftakt des Deutschland-Cups in München kassierten die Schützlinge von Bundestrainer Uwe Krupp eine 2:3 (0:1, 2:1, 0:0, 0:1)-Niederlage nach Penaltyschießen gegen die USA und haben damit kaum noch Chancen, erstmals nach 1996 wieder als Turniersieger vom Eis zu gehen. Kai Hospelt und Travis Mulock trafen vor nur 5438 Zuschauern in der Olympiahalle für das kämpferisch überzeugende deutsche Team. Thomas Greilinger vergab den entscheidenden Penalty. Im zweiten Spiel trifft das Krupp-Team am heutigen Samstag
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: