Insider-Skandal weitet sich aus

Die Insideraffäre an der Wall Street nimmt immer größere Dimensionen an: Nach einer Serie neuer Festnahmen gibt es nun erste Geständnisse. In den bisher spektakulärsten Skandal der Hedgefonds-Branche sind inzwischen 20 Beschuldigte verwickelt. 'Wir sind noch nicht fertig, die Untersuchungen laufen weiter', kündigte ein New Yorker Staatsanwalt an. Auf die Wall Street und viele US-Konzerne rollen eine noch größere Ermittlungswelle und ein Prozessmarathon zu. Fahnder beziffern die unerlaubten Gewinne auf 40 Mio. Dollar (27 Mio. EUR). Fünf Beschuldigte aus dem immer verzweigteren Insider-Netzwerk hätten die Vergehen zugegeben und wollen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: