Bruno Sälzer reißt das Steuer zu spät herum

Als der ehemalige Boss-Chef Bruno Sälzer Mitte 2008 das Ruder bei Escada übernimmt, ist er der dritte Chef binnen drei Jahren. Seine Versuche das Ruder herumzureißen, bringen zwar neue Kollektionen hervor. Bis die Entwürfe aber in den Handel kommen und für positive Zahlen sorgen, dauert es lange angesichts der Planungsvorläufe der Modebranche. Für den schwer angeschlagenen Konzern zu lange: Im ersten Geschäftshalbjahr 2008/2009 fährt Escada 92 Mio. EUR Verlust ein. Obwohl der Konzern Teile verkauft, geht das Geld zur Neige. Am 13. August meldet Escada Insolvenz an. AP
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel