LEITARTIKEL · KULTURHAUPTSTADT: Blauer Himmel an der Ruhr

Nach Frankreich an die Loire fahren die Menschen, um leerstehende Schlösser zu besichtigen, die von reisenden Königen heimgesucht wurden. An die Ruhr fahren sie wegen der leerstehenden Zechen, die vom Strukturwandel heimgesucht wurden. 'Früher kam man zum Arbeiten dorthin, heute kommt man eben zum Gucken.' Der Kabarettist Hennes Bender hat diese Evolution in seinem Ruhrpott-Lexikon 'Komma lecker bei mich bei' auf den Punkt gebracht. Blauer statt schwarzer Himmel über Bochum, Bottrop und natürlich Essen. Und, ja: Die Zeche Zollverein gehört ebenso zum Weltkulturerbe wie das Tal der Loire. Aber man kann es auch, wie Fritz Pleitgen, staatstragend
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel