Mehr Deutsche arbeiten im Ausland

In der Krise wechseln wieder mehr Arbeitnehmer in Jobs jenseits der Grenzen. Bis Mitte November half die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der Bundesagentur für Arbeit (ZAV) 9841 Menschen, Arbeitsplätze bei Firmen im Ausland zu finden. Im Jahr 2008 waren es insgesamt 9413 Vermittlungen gewesen, ein Jahr zuvor 7990. Zwei von drei Arbeitnehmern, die eine Arbeit im Ausland fanden, waren zuvor arbeitslos. Beliebteste Länder sind weiter die Schweiz und Österreich: Hier fanden zwischen Januar und November rund 2600 beziehungsweise 2300 Menschen aus Deutschland einen Job. Damit entfielen fast 50 Prozent der Vermittlungen ins Ausland auf die
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel