Kauder gibt Steinbach einen Korb

Union und FDP wollen im Stiftungsrat für die Vetriebenen-Gedenkstätte weiter mitreden
Die schwarz-gelbe Koalition will nach den Worten von Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) ihren Einfluss auf den Stiftungsrat der Vertriebenen-Gedenkstätte nicht aufgeben. Dies fordert Vertriebenen-Präsidentin Erika Steinbach. Kauder rechnet damit, dass Union und FDP Anfang nächster Woche eine Lösung finden und dann mit Steinbach sprechen werden. Der außenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Rainer Stinner, sagte: 'Unverzichtbar ist, dass der Bund seine Stellung in der Stiftung behält.' Steinbach verwies darauf, dass die Spitze des Bundes der Vertriebenen (BdV) über Vorschläge beraten werde. Der BdV will, dass Steinbach im Stiftungsrat
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: