Lesen Sie weiter

Eingeschlossene Touristen können endlich heim

Urlauber durch Überschwemmungen und Erdrutsche am Machu Piccuh gefangen
Das Urlauber-Drama am Machu Picchu nähert sich dem Ende: Die letzten der etwa 3300 bei der peruanischen Inka-Ruinenstadt eingeschlossenen Urlauber sollen per Hubschrauber ausgeflogen werden. Durch Hochwasser und Erdrutsche waren in der Region seit Sonntag neun Einheimische und eine argentinische Touristin ums Leben gekommen. Die Bahnlinie, die nach
  • 329 Leser

58 % noch nicht gelesen!