ZWISCHENRUF: Kino-Blick: Das Fenster zum Nichts

Wenn bei John Ford jemand ein Fenster aufmacht, blickt er in eine strahlende Zukunft', wusste Italo-Western-Legende Sergio Leone. 'Wenn er dasselbe bei mir macht, wird er erschossen.' Kino ist das Medium des Blicks. Und der Blick aus dem Fenster ist eine Konvention des Kinos: Das Publikum schaut jemandem zu, der seinerseits schaut. Einst bedeutete dieser Blick - ob bei Ford oder Leone - stets Handlung, Geschichte, Entwicklung, er war also zielgerichtet. Nirgendwo wurde das kinoerschaffende Wesen des Blicks so in Reinform umgesetzt wie in Hitchcocks 'Das Fenster zum Hof'. Wie der gipsbeinige James Stewart durch seinen Feldstecher aus seinem Appartement
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: