Verbraucher kaufen weniger ein

Die Stimmung der Verbraucher wird immer schlechter. Vor allem der drohende Anstieg der Arbeitslosigkeit macht den Konsumenten Angst und wirkt sich auf ihre Einkaufslaune aus, wie die Gesellschaft für Konsumforschung mitteilte. Der Konsumklimaindex der GfK fiel zum fünften mal in Folge, von 3,3 im Februar auf eine Prognose von 3,2 für den März. 'Es steht und fällt letztendlich alles mit dem Arbeitsmarkt', sagte Studienautor Rolf Bürkl. Die steigende Arbeitslosigkeit spiele in der Wahrnehmung der Bürger inzwischen eine immer größere Rolle, sagte er. Bisher hätten sich die Auswirkungen der Krise auf den Arbeitsmarkt ja noch in Grenzen gehalten.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: