Fall Pechstein spaltet das Mediziner-Lager

Die Initiative deutscher Hämatologen im Fall der gesperrten Eisschnellläuferin Claudia Pechstein hat ein geteiltes Echo ausgelöst. Bisher habe bei der Nada niemand angefragt, 'ob wir tätig werden sollen. Das steht aber auch nicht zur Debatte', erklärte Nada-Justiziarin Anja Berninger. In der 'Süddeutschen Zeitung' hatte Gerhard Ehninger, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO), seine ursprüngliche Meinung korrigiert und Pechstein entlastet. 'Bei Frau Pechstein wurden Veränderungen des roten Blutbildes gefunden, die nicht zu Doping passen und mit großer Wahrscheinlichkeit für eine angeborene Störung
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel